Homöopathie


Homöopathie


Die homöopathische Behandlung bei mir kann vieles heilen, das mit der modernen schulmedizinischen Behadlung nicht behandelbar ist! 

 

Was ist Homöopathie?

1796 begründete Dr. Samuel Hahnemann die Heilmitteltherapie; Homöopathie. Das Wort Homöopathie leitet sich aus dem griechischen Wortstamm hómoin = ähnlich und pathos = leiden ab. Die Homöopathie beruht auf Naturheilregeln die ein uraltes Wissen der Menschheit sind. Die oberste Regel der Homöopathie ist "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt" (Similia similibus curentur).


Die Homöopathie ist eine Komplexe Methode zum Erlernen, das Studium  dauert 5-7 Jahre, dabei werden u.a. etwa 800 homöopathische Arzneimittel studiert, die alle individuell sind und für jede zu behandelnde Person individuell ausgesucht werden müssen. 


Wie wird die homöopathische Behandlung durchgeführt?

Zu Beginn gibt es eine Besprechung (Anamnese), dabei haben alle Fragen  ihren Sinn. Gesucht werden die individuellen Äusserungen von Körper, Geist und Seele. Viele Menschen können dieselbe Erkrankung (Diagnose) haben wie z.B. „Husten“, aber die Symptome äussern sich bei jeder Person anderst.


Ziel ist es das passenste Heilmittel zu finden durch Differenzierung. Denn oft passt nur eines, wie ein Schlüssel ins Schlüsselloch, um den Heilungsprozess in Gang zu bringen. 


Welche Wirkung hat das passende homöopathische Heilmittel?

Hahnemann entdeckte ja das die Gabe einens Arzneimittels nach der Ähnlichkeitsregel einen Heilprozess auslöst, wenn das individuell passende Heilmittel angewendet wird. Dieses löst Reizanstösse aus und regt die eigne Selbstheilungskraft an. Diese Reizanstösse erzeugen eine künstliche Krankheit, diese Kunstkrankheit vermag die krankmachende Kraft zu besiegen, was dem Organismus alleine nicht gelungen ist. Es gibt homöopathische Heilmittel, die in hohen Potenz (Wirkstärke) in das Regulationssystem des menschlichen Organismus eingreifen können, auf allen Ebenen. 


Beispielsweise heilen Knochenbrüche viel schneller und viele Erkrankungen mit unbekannter Ursache, die chronisch sind verschwinden durch die Behandlung. Die gute Verträglichkeit und die nachhaltige Wirkung auf das Regulationssystem ohne schädliche Nebenwirkungen sind Gründe warum die Homöopathie sich einer grossen Beliebtheit erfreut. Zudem ist die Homöopathie eine sehr günstige und umweltschonende Heilmethode.


Wirksamkeit homöopathischer Heilmittel

Die effektive Wirksamkeit homöopathischer Arzneimittel sind wissenschaftlich untersucht, hier ein Dokufilm dazu.  


Nachbesprechungen

Neben der Einnahme des passenden homöopathischen Heilmittels in seiner optimalen Dosierung, ist auch die Nachbesprechungen wichtig, die alle 5-7 Wochen stattfinden sollte, zur Beurteilung der Wirkung durch den Homöopathen. Dabei kann der Homöopath beurteilen ob dasselbe Mittel oder ein anderes nun angezeigt ist und in welcher Dosierung. Auch kommen bei den Nachbesprechungen weitere Details hinzu, die bei der ersten Besprechung nicht erwähnt wurden von den Klienten.    


Beispiele an Therapiemöglichkeiten:


Unter Therapiemöglichkeiten von A-Z finden Sie die ganze Liste der Behandlungsmöglichkeiten bei mir. Mehr Infos über die Homöopathie wie deren Geschichte und die Herstellung der homöopathischen Arzneimittel usw. können Sie unter Einführung in die Homöopathie erfahren.