Asthma bronchiale


Asthma bronchiale

Was ist Asthma bronchiale?

Asthma bronchiale (von altgriechisch ἆσθμα, ‚Atemnot'), oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege. In der Schweiz leiden ca. 6-7% aller Erwachsenen und 9-10% aller Kinder unter Asthma bronchiale.


Was ist die Ursachen von Asthm bronchiale?

Asthma wird oft als Krankheit mit sogenannter unbekannter Ursache definiert. Als leidenschaftlicher Naturheilpraktiker habe ich mich mit vor einigen Jahren intensiv mit den Ursachen von Krankheiten auseinander gesetzt, auch von Asthma bronchiale und die damaligen Ergebnisse in einem Fachbuch veröffentlicht: Repertorium der Krankheitsursachen. Neuere Untersuchungen zeigen dass auch eine hormonelle Störung Asthma bronchiale auslösen kann.


Welche Symptome treten bei Asthma bronchiale auf?

Charakteristisch ist eine anfallsweise auftretende Atemnot unterschiedlicher Ausprägung, bei der sich die Bronchien verengen. Es wird unterschieden zwischen allergischen und nicht-allergischen Asthma-Formen. Akutes und chronisches Asthma. Oft gibt es Mischformen.


Naturheilkundliche Behandlung von Asthma bronchiale

Menschen mit Asthma bronchiale habe ich einige behandelt  in den letzten Jahren, mit zufriedenstellenden Ergebnissen. ES zeigte sich dasss eine Heilung oder eine deutliche Besserung besonders gut verläuft, je früher der/die Asthma leidende zur Behandlung kommt.


Was gibt es zu beachten zur naturheilkundlichen Behandlung von Asthma bronchiale?

Wenn Asthma viele Jahre schulmedizinisch behandelt wurde und nun eine naturheilkundliche Behandlung möchte, so braucht es meist Geduld, bis sich der Erfolg einstellt. Es ist sehr wichtig, dass der Patient zu Beginn der Behandlung seine schulmedizinische Arzneien weder reduziert oder absetzt. Während einer gewissen Zeit werden die naturheilkundlichen Arzneimittel parallel zu den schulmedizinischen eingenommen - wie lange hängt von verschiedenen Faktoren, u.a. von der Dauer und vom Schweregrad des Asthmas ab. Eine Reduktion der Asthmamedikamente kann meistens nach einer gewissen Zeit vorsichtig und nach Rücksprache mit mir und mit dem/der behandelnden Arzt/Ärztin erfolgen.


Leiden Sie unter Asthma? Und jetzt?