Asthma

 

Asthma

Asthma bronchiale (von altgriechisch ἆσθμα, ‚Atemnot'), oft auch vereinfachend nur Asthma genannt, ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege, charakterisiert durch anfallsweise auftretende Atemnot unterschiedlicher Ausprägung, bei der sich die Bronchien anfallsweise verengen.

 

In unserem gelobten Land, der Schweiz, leiden ca. 6-7% aller Erwachsenen und 9-10% aller Kinder unter Asthma bronchiale. Man unterscheidet zwischen allergischen und nicht-allergischen Asthma-Formen. Akutes und chronisches Asthma. Oft gibt es Mischformen.

 

Asthma wird oft als Krankheit mit sogenannter unbekannter Ursache definiert. Als angagierter Naturheilpraktiker habe ich mich mit vor einigen Jahren intensiv mit den Ursachen von Krankheiten auseinander gesetzt und sogar ein Fachbuch: Repertorium der Krankheitsursachen publiziert. Worin auch Asthma bronchiale beschrieben ist.

Die Behandlung des Asthma bronchiale hat sich in meiner Praxis sehr bewährt, die Chancen auf Heilung oder eine deutliche Besserung ist bei Kindern besonders gut. Je früher der/die Asthma leidende zur Behandlung kommt, desto besser.

 

Wenn Asthma viele Jahre schulmedizinisch behandelt wurde und nun eine homöopathische Behandlung möchte, so braucht es meist Geduld, bis sich der Erfolg einstellt. Es ist sehr wichtig, dass der Patient zu Beginn der Behandlung seine schulmedizinische Arzneien weder reduziert oder absetzt. Während einer gewissen Zeit werden die homöopathischen Arzneimittel parallel zu den schulmedizinischen eingenommen - wie lange hängt von verschiedenen Faktoren, u.a. von der Dauer und vom Schweregrad des Asthmas ab. Eine Reduktion der Asthmamedikamente kann meistens nach einer gewissen Zeit vorsichtig und nach Rücksprache mit mir und mit dem/der behandelnden Arzt/Ärztin erfolgen.

 

Wenn Sie eine ganzheitliche und nachhaltige Asthma Therapie möchten ohne Nebenwirkungen, rufen Sie mich gerne an oder verwenden das Kontaktformular.

 

Hans Peter Exer

Dipl. Naturheilpraktiker TEN und Homöopathie