Wirbelfehlstellungen

 

Wirbelfehlstellung

Wirbelfehlstellungen (syn. Wirbelverschiebungen) können verschiedene Ursachen und Folgebschwerden haben:

  • Folgebeschwerden kann eine Nervenwurzelkompression der austretenden Nerven aus dem Wirbelkanal sein, und dadurch treten lokale oder entfernte Schmerzen auf oder Organfunktionstören des Organs, welches mit dem ensprechenden Nerv versorgt wird.
  • Die Kompressionen der Nervenwurzel beim Wirbel können auch zu Muskelverspannungen der Wirbel sowie fasziale Veränderungen führen. Auch anderer Muskeln und Faszien, die scheinbar keine direkte Verbindung haben durch Zugwirkungen auf den Bewegungsapparat.
  • Muskelverspannungen und fasziale Verspannungen können auch zu Wirbelfehlstellungen und Nervenwurzelkompressionen führen.
  • Gestörte Organe (welche in Zusammenhang stehen mit dem austretenden Nervnwurzel beim Wirbel) können enstehen z.B. infolge avitaler Zähne, chronische toxische Organbelastung oder Infektion des Organs. Indem die Organstörung zu einer Rückkoppelung führt über die Nervenwurzel, und so zu Wirbelfehlstellungen führen.
  • Dann eine Blockade des Meridians der in Verbindung steht mit einem Organ kann die Störungen auslösen. Für die Gründe der Meridianblockaden gibt es mehrerer Fasziale, avitale Zähne usw.
  • Auch eine anhaltende psychische Erkrankung oder ungelöste belastende Probleme können Wirbelfehstellungen auslösen z.B. auch über Faszienverklebungen.

 

Auswirkungen

Wenn beispielsweise der zweite Brustwirbel verschoben ist und die Nervewurzel dadurch kombrimiert wird, kann das zu Reizleitungsstörungen des Nerves und dessen versorgenden Organs wie dem Herzen (inkl. Herzklappen, Herzkrankgefässe) führen und dadurch können Herzprobleme auftreten oder nur vortäuschen.

 

Wenn die Wirbelfehlstellung korrigiert wird, können die dadurch bedingten Herzbeschwerden sich auflösen. Die Behandlungszeit hängt damit zusammen ob eine oder mehrere auslösende Ursachen vorliegen und behoben werden. Nicht immer sind verschobene Wirbel die Ursache für unerklärliche Beschwerden. Aber es sollte immer auch an sie gedacht werden!

 

Wenn Sie Beratung/Behandlung möchten, rufen Sie mich an Tel. 041 210 10 76 oder verwenden das Kontaktformular.

 

Hans Peter Exer

Dipl. Naturheilpraktiker