Nachbesprechung


Nachbesprechung



Je tiefer verwurzelt Gesundheitsstörungen sind desto wichtiger ist eine längerer Therapie mit regelmässigen Nachbesprechungen.

Es gibt Gesundheitsstörungen die schnell besser werden aber andere nicht, je nach Ursache, da kann auch die Genetik eine Rolle spielen, sowie Lebensumstände.


Beispielsweise kann die Behandlung einer Borreliose Infektion ein Jahr dauern, auch eine hormonelle Dysbalace. 

Je länger die Gesundheitsstörung schon besteht, desto wichtiger sind regelmässige Nachbesprechungen um den Verlauf der einzelnen Parameter zu vergleichen, sowie die Umsetzung der Eigenressourcen und Lebensweise zu kontrollieren. Und gegebenfalls zu optimeren.  


Durch eine Behandlung können gewisse Symptome schnell viel besser werden oder nur etwas besser werden. Das kann auch mit der zugrundeliegenden individuellen genetik eines Menschen zusammenhängen. Darum gibt es unterschiede auf die Therapie von Mensch zu Mensch. Beispielsweise langsame Heilungsreaktionen treten bei Stoffwechselträgheit auf wie bei Menschen mit phlegmatisch angelegter genetischer Konstitution.


Wenn Gesundheitsstörungen schnell besser werden, denkt der Betroffene, oh super jetzt ist alles wieder gut und er sagt vielleicht den nächsten Termin ab. Aber die Symptome können zurückkommen, weil der Heilungsprozess länger dauert als gedacht, oder die Wirkung des Heilmittels nachlässt oder andere unterdrückende Behandlungen gemacht werden, die den Heilungsprozess stören. Und dann? Hier braucht es die fachspezifische Beurteilung. Viele Laien verstehen das nicht.   


Während der Behandlung kann auch eine Heilkrise auftreten, die sich bei jedem anderst äussert. Heilkrise kann z.B. bedeutet, dass Infektionserreger abgetötet wurden oder Toxine freigesetzt, und nun den Entgiftungsvorgang eines Organs (wie Bindegewebe, Lymphsystem, Milz, Leber, Nieren, Darm, Haut, Hormondrüse) ins Stocken bringen. 


Heilreaktion werden oft auch nicht als solche erkannt, wie das Wiederauftreten alter Symptome oder ein leichtes Fieber. Der Laie und Ärzte, die die Heilreaktionen der Lebenskraft und des natürlichen Heilmittels nicht kennen, kommen in Versuchung, diese 

einfach zu unterdrücken. Hier wäre es aber gut gewesen der betreffende Patient hätte mich zuerst informiert damit meine professionelle Betrachtungsweise der Hintergründe, der Naturgesetzmässigkeiten mit der Behandlung zu klären.


Eine Heilkrise kann auch bedeuten, dass alte oder neue Symptome auftreten, diese bringen viele Patienten und die meisten Schulmediziner nicht mit der bestehenden Behandlung in Verbindung, sie kennen das schlicht nicht, in der Schulmedizin wird grundsätzlich akut behandelt nicht konstitutionell. Was aber in diesem Fall nicht heilungsfördernd ist, sondern kontraproduktiv. Das bedeutet es ist besser, Sie melden sich zuerst bei mir, wenn Heilreaktionen auftreten, bevor Sie diese unterdrücken lassen und dadurch den Heilungsprozess eventuell zunichte machen.


Die Nachbesprechung dient also zur Verlaufskontrolle des Heilungsprozesses. Auch weitere Einzelheiten, die bisher noch nicht zur Sprache kamen oder Neues können noch besprochen werden. Was wichtig sein kann für die weitere Behandlung. 


TERMIN FÜR EINE NACHBESPRECHUNG 

Sie möchten gerne einen Termin für eine Nachbesprechung bei mir vereinbaren? Rufen Sie mich an unter der Telefon-Nummer 041 210 10 76.

Ich werden Ihnen dann einen passenden Termin vorschlagen.