Depressionen

Depressionen (Schwermut)

Depressionen Therapie

Depression ist kein neues Phänomen

Dank meiner langjährigen Praxis weiss ich wie wichtig die ganzheitliche Beratung und auch naturheilkundliche Behandlungen sein können, um aus dem Sumpf heraus zu kommen. Der Einsatz von Psychopharmaka lösen das Problem nicht, im Gegenteil, es kommen neue hinzu. Zum Glück für die Betroffenen sind einige Psychiater/innen offen für eine Zusammenarbeit, aber länsgt nicht alle. 


Ein Depression äussert sich durch eine niedergeschlagene, gedrückte Stimmung. Auch Interessenverlust, Freudlosigkeit, Traurigkeit, Hilflosigkeit und Hoffnungslosigkeit gesellen sich gerne dazu.


Darüber hinaus lösen Depressionen häufig weitere Symptome aus wie Ängste, Schuldgefühle, Selbstzweifel, Verminderung des Antriebs, Rückzug.

Und bei manchen Menschen noch weitere Symptome wie: gestörter Schlaf, Appetitlosigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Klossgefühl im Hals, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Atemnot, verringertes sexuelles Interesse, ausbleibende Monatsblutung.


Ursachen für Depressionen

  • Innere (endogene) und äussere (exogene) Gründe
  • Biologische und psychologische Einflüsse machen Menschen anfälliger für eine depressive Verstimmung. 
  • Lebensumstände und persönliche Faktoren können auch grossen Einfluss auf die Entstehung einer Depression haben.
  • Belastungen wie z.B. der Tod eines nahestehenden Menschen oder Stress im Berufsleben sind häufige Auslöser für Depressionen, v.a. bei erhöhter Anfälligkeit.


Wie sieht die schulmedizinische Behandlung aus?

Symptomatisch, dabei bekommen die Betroffenen Medikamene. Eine Behandlung der Ursache ist das nicht. Mit der Zeit übersäuert der Körper durch die Medikamente, und ein Teufelskreislauf beginnt. Antidepressiva werden auch bei anderen Krankheiten verschrieben deren Ursache schulmedizinisch nicht behoben werden können. Beispielsweise wenn nach einer Fehlgeburt eine Depression auftritt wird den Frauen gesagt, da muss man ja depressiv werden, und es werden Antidepressiva empfohlen, aber die Ursache der Fehlgeburt wie hormonelle Dysregulation, welche auch die Depression auslösen kann wird mit Antidepressiva nicht behoben.


Naturheilkundliche Therapie

Hahnemann der Begründer der Homöopathie war einer der ersten in der Neuzeit, welcher sich mit psychischen Erkrankungen und deren Heilung befasst hat. Zu einer Zeit als die Menschen mit psychischen Erkrankungen eingespert wurden und satischtische behandlungen übersich ergehen lassen mussten. Neben der Homöopathie wende ich auch weitere naturheilkundliche Massnahmen an, u.a. auf Grundlage der zweieinhalbtausendjährigen Humorallehre, Pflanzenheilkunde, Irisdiagnostik, Zungendiagnostik etc. Leiden Sie unter Depressionen? Und jetzt? Wäre es nicht ein versuch wert einen anderen Weg zu gehen?