Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel (Orthomolekulare Medizin)


Die orthomolekulare Medizin oder Orthomolekularmedizin (griechisch „orthos“ = gut, richtig; lateinisch „molekula“ = kleine Masse, Teilchen) ist eine alternativmedizinische Methode. Im Mittelpunkt steht die Therapeutische Dosis mit teilweise hochdosierter Verwendung von Aminosäuren, Antioxidanten, Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zur Behebung von Nährstoffmangel im Körper, sowie zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten.


Vor über 100 Jahren wusste man schon, dass Nährstoffmängel Krankheiten begünstigen wie Skorbut, Rachitis. Und dass durch Zuführen bestimmter Nährstoffe, diese Krankheiten behandelt werden können. Heute bestätigen zahlreiche Forschungen und deren Erkentnisse, dass viele Zivilisationskrankheiten sich u.a. durch das Beheben von Nährstoffmängel oder durch das Ergänzen von bestimmten Nährstoffen (in therapeutischer Dosis und entsprechenden Nährstoff-Kombinationen) viel besser therapieren lassen, als dies bisher geschah ohne diese Nährstoffe.


Ein Mangel an biologischen Substanzen kann zum Beispiel durch eine falsche oder einseitige Ernährung, Stress, Krankheiten, Schwangerschaft oder Umweltgifte verstärkt werden und hat gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge.


Therapiemöglichkeiten

  • Allergien
  • Autoimmunerkrankungen 
  • Immunsystem
  • Infektionskrankheiten wie Coronavirus Infektion
  • Hautausschläge 
  • Hormonelle Regulationsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darmerkrankungen
  • Nährstoffmangelerscheinungen
  • Neurologische Erkrankungen 
  • Psychische Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Schmerzerkrankungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Post-Pill-Syndrom, Östrogendominanz.
  • Nährstoffmangel
  • Krebskrankheiten 


Unter Therapiemöglichkeiten von A-Z, finden Sie die ganze Liste an Behandlungsmöglichkeiten!


Wenn Sie Fragen haben oder interessiert sind, rufen sie mich an oder verwenden das Kontaktformular.