Naturheilkunde

Die Naturheilkunde ist die Basis der Traditonellen Heilkunst weltweit und seit 20 Jahren meine grosse Leidenschaft! Viele tauschende Menschen, denen ich schon geholfen habe können das bestätigen!


Warum sollte man sich von einem Naturheilpraktiker behandeln lassen?

Die häufigsten Gründe warum Menschen zu mir kommen sind:

a) Sie haben genug von der Schulmedizin und von den Nebenwirkungen der Medikamente oder anderen Therapiemethoden.

b) Die Behandlung hatte nicht die Ursache behoben und nun möchten sie eine natürliche Behandlungsweise mit natürlichen Behandlungsmethoden, welche auch die Ursache angeht.

c) Die Behandlung soll auch ganzheitlich sein, d.h. Förderung der eigenen Selbstheilungskräfte, sowie Schädliches minimieren und Behandlung der Ursache ohne Nebenwirkungen für die Gesundheit. Und die Behandlung soll auch chronische Krankheiten deren Ursachen unbekannt sind beheben, wozu die Naturheilkunde bzw. ich sehr viel Erfahrung habe und die Sculmedizin meist keine Lösungen hat, da sie eine Akutmedizin ist!


Häufige Alternativen werden gesucht bei mir zu Antibiotika, Cortison, Schmerzmedikamente und andere Medikamente, Chemotherapie, Operation, Bestrahlung. 


Was sind die Vorteile sich von einem Naturheilpraktiker behandeln zu lassen? 

Wie die Schulmedizin auch versuche ich die Ursachen zu finde und zu behandeln. Dazu wende ich auch Labordiagnostik an oder/und die Befunde der Kollegen der Schulmedizin wie Blutanalyse, Rötgenbefunde, MRT-Befunde, CT-Befunde, ...


Aber mit dem Unterschied, dass ich auch noch über traditionelle Untersuchungsmethoden der Naturheilkunde verfüge wie Irisdiagnostik, Zungendiagnostik, Anamnese (Berichte der Patienten), Antlitzdiagnose, Humoraldiagnose, Kinesiologie oder Pendel, Urinanalyse, Haarmineralanalyse, Mundspeicheltest, ... etc.

Als Naturheilpraktiker nehme mir mehr Zeit als meine Kollegen der Schulmedizin für den einzelnen Menschen. Ich verfüge auch über einen sehr breiten Horizont und kann zu verschiedenen Themen Behandlungen anbieten oder Vorschläge machen was am sinnvollsten ist.


Welche Behandlungsmedthoden verwendet der Naturheilpraktiker?

Zur Behandlung berücksichtige ich Körper, Geist und Seele! 

Und aufgrund des breiten Behandlungssprektrum kann ich verschiedene Erkrankungen behanden oder Vorschläge machen was am sinnvollsten ist. Dazu betrachte ich den Menschen als Individuum und wende traditionell bewährtes Heilwissen an, das über tausende von Jahren entwickelt wurde zur Prävention und Behandlung von akuten und chronischen Krankheiten. Daraus entsteht dann der individuelle Therapie, die aus einer oder mehreren Behandlungsmethoden bestehen kann, die ein stimmiges ganzheitliche Behandlung vereinen:

  • Ausleitende Verfahren (z. B. Darmreinigung, Detox)
  • Ernährungsempfehlungen
  • Heilgymnastik-Übungen
  • Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel 
  • Beratung und Empfehlungen zur Lebensweise 
  • Manuelle Therapie wie Massage etc.


Welche Krankheiten kann ein Naturheilpraktiker behandeln?

Im Grunde alle akuten und chronische Krankheiten von den Füssen bis zum Kopf. Da ich als Naturheilpraktiker das Terrain behandle. Im Folgenden die häufigsten Erkrankuen, die ich behandelt habe die letzten Jahre: 

  • Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Histaminintoleranz, ...)
  • Autoimmunerkrankungen wie Hashimoto-Thyreoiditis, ...
  • Hautausschläge (Akne, Neurodermitis, Psoriasis, Sonnenallergie ...)
  • Hormonelle Regulationsstörungen, Unterleibserkrankungen bei Frauen und Männern
  • Nie wieder Gesund seit ...
  • Kopfschmerzen, Migräne, Cluster-Kopfschmerzen.
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Leistungsverminderung, Burn-out.
  • Magen-Darmerkrankungen, Darmentzündungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
  • Neurologische Erkrankungen, Multiple Sklerose, Schizophrenie, Demenz, ... 
  • Psychische Erkrankungen, Panikattacken, Angstzustände, Depressionen, Burn out.
  • Schlafstörungen.
  • Chronische entzündliche Erkrankungen.  
  • Schmerzen wie Rückenschmerzen, Rheuma, Arthritis, Fibromyalgie, ...
  • Unerfüllter Kinderwunsch, Fehlgeburt, Menstruationsbeschwerden, Eisenmangel, Wechseljahrbeschwerden, Post-Pill-Syndrom, Östrogendominanz.
  • Beschwerden von Unfall, Verletzungen, Operationen.
  • Osteoporose, Krebs wie Hirntumor, Brustkrebs, Lungenkrebs, Prostatakrebs, ...


Unter Therapiemöglichkeiten von A-Z, finden Sie die ganze Liste an Behandlungsmöglichkeiten bei mir, von denen viele schulmedizinisch nicht ursächlich behandelbar sind.


Wichtig ist auch das der/die Betroffene bereit dazu ist und mindestens drei Behandlungsitzungen vereinbart und nicht gleich aufgibt, die meisten Krankheiten dauern ja auch schon länger, pro Jahr des Bestehens der Erkrankung ist 1-2 Monate behandlungszeit zu rechnen.


Wenn Sie Fragen haben oder einen erfahrenen Naturheilpraktiker suchen rufen sie mich an oder verwenden das Kontakformular. Es würde mich freuen Sie gerne beraten/behandeln zu dürfen.


Ihr Naturheilpraktiker, Hans Peter Exer